Design: der beste kleine Trimaran? Farrier 22 kommt

Ian Farrier ist als Perfektionist bekannt. Seine Leidenschaft für Trimaran-Design und Details in Konstruktion, Technik und Produktion hat den wirtschaftlichen Erfolg dieses genialen Bootsdesigner wohl eher behindert als gefördert.

Sein für mich momentan interessantestes Projekt ist der trailerbare Klein-Trimaran „Farrier F22“. Ian wird in 2012 das Boot segelfertig aus eigener Serienproduktion liefern. Bisher konnte man nur für Selbstbauer problematische Einzelteile bei Ian kaufen, Beams, Klappmechanismus, Ruder usw.. Der Preis ist noch nicht offiziell bekannt. Er soll aber unter dem Preis der einschlägig bekannten Wettbewerbsprodukte liegen. Zielrichtung ist da natürlich der Corsair 24, bzw. Corsair Dash750 oder Sprint 750.

Drei Decksvarianten und Wohnraumvarianten werden angeboten, vom Racer zum Pocketcruiser wird hier jeder genau das richtige für sich finden.

Getestet wurde der Farrier F-22 übrigens in der Multihulls-World 1/2012. Das PDF vom Trimaran-Test kann online gekauft werden: Link zur Website.

Das Boot segelt schneller als der Wind, ist in wenigen Minuten auf dem Trailer, oder vom Trailer im Wasser. Bei der doch deutlich größeren Corsair 28 habe ich alleine dafür 45 Minuten INs Wasser oder AUS dem Wasser gebraucht. Mit einem entsprechenden, wasserbaren Trailer geht es beim F-22 Trimaran noch schneller.

Weitere Informationen zum F22 auf Ian Farriers Website.

Der Produktionsfortschritt des F22 ist mit vielen Fotos dokumentiert.

 

6 Gedanken zu „Design: der beste kleine Trimaran? Farrier 22 kommt“

  1. I am interestet in the F22. Could you tell me please, who the dealer in Europe or Germany will be?

    Best regards

    Dr. Christian Gobrecht

    1. Unfortunately there is a long waiting list for the F-22.
      It will probably not be possible to deliver for the existing demand until production facilities will be placed to a factory in a low-production-cost country.
      There are chances for me to get one F-22 early since i am on the waiting list for quite a while.
      If i am lucky and can manage to get one F-22 to Germany i will arrange to do Test-sailing on the North Sea.

  2. Hallo Thomas,
    im Moment wird ein Form gebaut in Estland von meinem Freund und Segler Andres Andresson. Die erste F-22 wird im nächsten Sommer vom Werk kommen. Takelage von Selden, Beschläge von Harken. Bei Interesse kann man sich bei mir vormerken lassen.
    Gruß
    Arvo Ollep
    +49 172 388 64 65

      1. Tja, leider braucht das noch einige Zeit.
        Die Produktion kam langsamer voran als gedacht.

        It took a while at the end, but, as with all new boats, there were dozens of last minute jobs, and new parts to source etc

        Auch die Preiskalkulation, welche ursprünglich angedacht war, ist mehrfach als zu optimistisch erkannt worden. Hier ist neben dem schwächelnden NZ Dollar auch die Personalsituation angeführt worden.

        Darum denkt man jetzt über eine Produktion in Fernost nach, aber benötigt für die weitere Vorgehensweise Kapital

        The overall strategy and direction is thus going to need a rethink. To get it really rolling as it should, a large capital infusion is needed, which is beyond the limit of current resources.

        Als Alternative für Segler, die heute segeln wollen, kann man zurzeit nur einen Corsair Dash 750, oder einen Astus 22 oder Astus 24 empfehlen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.