Archiv der Kategorie: Alle Artikel

Im Sturm mit Multihull segeln

Wie verhalte ich mich mit einem Multihull, Katamaran oder Trimaran, bei Schwerwetter bzw Sturm? – Sturmtaktik ist ein wichtiges Kapitel im Seglerleben. Der Skipper sollte sich ausführlich theoretisch mit Sturmstrategien und Risiken verschiedener Verhaltensweisen vertraut machen. Heute fand ich einen schönen Im Sturm mit Multihull segeln weiterlesen

Katamaran und Trimaran bald auch von Bavaria und Hanse?

„Bavaria mit zwei Rümpfen?“ – so titelt die Yacht in einer frischen Meldung über den Verkauf des Katamaran Herstellers „Nauticat“ an die Bavaria Werft. (Link zum Yacht Artikel)

Ein Gerücht nimmt offenbar Formen an: Dem Vernehmen nach will die größte deutsche Werft in naher Zukunft auch Katamarane bauen. Wie aus mehreren als seriös einzustufenden Quellen zu hören ist, soll Bavaria den französischen Kat-Hersteller Nautitech mehrheitlich übernommen haben.

Katamaran und Trimaran bald auch von Bavaria und Hanse? weiterlesen

SIG45 – Le Bretone – by VPLP – ein sehr schneller cruising Katamaran

Für alle die hohe Geschwindigkeit mit Komfort kombinieren möchten ist der SIG 45 ein sehr interessanter Katamaran. Gegenüber dem gewohnten Bild hat dieser keinen Deckssalon, dafür aber unvergleichlichen Speed und eine riesige Decksfläche, die auch ihren Reiz besitzt.

In den Rümpfen ist alles SIG45 — Le Bretone — by VPLP — ein sehr schneller cruising Katamaran weiterlesen

Podcast für Segler: Segelradio.de

Hinnerk Weiler, bekannt als Redakteur der Yacht-Zeitschrift „Segeln-Magazin“, selbst ein Weltumsegler, hat einen eigenen Podcast „Segelradio.de“ gegründet. Die ersten Sendungen sind raus. Die Podcasts lassen sich z.B. mit Instacast perfekt mit einem iPhone, iPod, iPad hören. Selbstverständlich lassen sich Podcasts auch am Windows-PC, Mac, Linux Computer oder Android Telefon hören.

Ich persönlich höre Podcasts als kurzweilige Unterhaltung und „passivem Klönschnack“ sehr gerne beim Autofahren.

Open Sea Map jetzt kostenlos für iPad

Open Sea Map ist ein weltweites Projekt zur Erstellung freier Seekarten. Das Projekt wurde 2009 ins Leben gerufen. Ziel ist es für den Seemann interessante nautischen Informationen und touristische Informationen in einer frei erhältlichen Weltkarte bereitzustellen.
Nun gibt es auch ein kostenloses Programm zum Download und zur Betrachtung der Karten für das iPad.

http://itunes.apple.com/de/app/openseamap/id495210783

http://openseamap.org/

IMM 2013 in Rostock-Warnemünde

Das Internationale Multihull-Meeting 2013 wird in Rostock-Warnemünde stattfinden.

Katamarane, Trimarane und Proas werden sich zum freundschaftlichen Miteinander versammeln. „Open Ship“ gibt Teilnehmern und Gästen Einblicke in die Vorteile und Typen von Mehrrumpfbooten.

Interessierte Besucher haben die Gelegenheit, auf Eignerbooten mitzusegeln.

 

Soltwaters hat eine Facebook-Seite

Willkommen im „Social Network“: Soltwaters ist jetzt auch auf Facebook präsent: http://www.soltwaters.de/allgemein/gefallt-mir-soltwaters-facebook-seite.html

Design: Seagull 20 Trimaran vorgestellt

„Trimarane sind einfach schön“ – Roland König stellte am 6.1.2012 sein Selbstbauprojekt „Seagull 20“ auf dem Regionaltreffen Weser-Ems des Multihull-Verein in Vegesack vor. Der sympathische junge Bootsbauer & Bootsdesigner lernte zunächst in Schleswig Holstein sein Handwerk, um dann in Southhampton „Bachelor of Engineering in Yacht and Powercraftdesign“ zu studieren.

Erfrischend ehrlich, unterhaltsam und sehr informativ zeigte Roland die Entwicklung seines Trimaran Projektes. Ein kleiner, trailerbarer Trimaran von 20 Fuss Länge, gebaut aus Sperrholz und Epoxy. Tolle und kurzweilige Einblicke in die Bauphasen und die angewendeten Techniken machten den Vortrag auch für Segler interessant, die nicht unbedingt selbst zum Werkzeug greifen möchten. Das Konzept und Faltsystem erinnert an die kleinsten Modelle aus dem Hause Farrier oder Corsair.

Roland hat eine klassische „Opti-Karriere“ und betritt persönlich seglerisches Neuland mit dem Trimaran. Erste Segeltests bei nur 2 Beaufort zeigten schon sehr gutes Potential: es wurden 6 Knoten auf GPS gemessen! In dieser Saison wird Roland sein Design ausgiebig testen und gegebenenfalls verfeinern, so dass die Pläne auch für andere Selbstbauer sehr interessant werden. Da alle Bauteile als CAD-Dateien vorliegen, kann man den Trimaran über eine Computerfräse auch als Bausatz vertreiben.

Die Mitglieder, die diesen interessanten Vortrag sehen durften, freuen sich auf eine Folgeveranstaltung im Herbst, bei der Roland aus seglerischer und bootsbauerischer Sicht seine Erfahrungen aus der ersten Segelsaison mit ihnen teilt.

Weitere Informationen sind auf der Webseite „Seagull 20 Trimaran“ zu finden.

Design Ein Katamaran zum „falten“

Stephan Hüttermann hat ein mutiges Projekt begonnen: Der erste breitenveränderbare Serienkatamaran in tourentauglicher Größe. Mit prominenter Schützenhilfe vom Konstruktionsbüro Judel & Vroljik wurde der Katamaran dieses Jahr zum Segeln gebracht. Schlanke Rümpfe, dafür eine große Wohngondel. Die Erwartungen an das Boot waren sicherlich gemischt, bzw. mit hoher Spannung erwartet.

Doch nun ist es raus: der Katamaran scheint sehr schnell zu sein, der Werftchef wettet schon 1 Kiste Wein darauf, dass der Futura 49 eine Outremer 49 „verblasen“ würde. 15 Knoten bei Halbwind 18-22 Knoten sollten „normal“ sein.

Segelberichte kommen in Kürze:Segeljournal Ausgabe Ende Dezember; Yacht Ende Dezember oder Anfang Januar; Voile , Multihull u.a. folgen; außerdem erscheinen noch Berichte in überregionalen Tageszeitungen wie z.B. der FAZ.

Link zur Futura 49 – dem ersten breitenveränderbaren Serien-Katamaran

Video: Sailing Fotoaction mit GoPro Hero in HD

Digitale Super Weitwinkel Aufnahmen lassen sich mit der GoPro Kamerareihe auch für Laien recht einfach filmen.

Diese 1080p HD Kamera mit Zubehör gibt es schon ab unter 200 €. Damit relativiert sich der Sinn einer teueren DSLR Kamera mit Spezialobjektiv für Extrem-Weitwinkel-Aufnahmen. Das Objektiv würde soviel kosten, wie eine komplette GoPro HD Ausrüstung.

High-Speed HD Aufnahmen bis 1080p und 60 Bildern pro Sekunde machen atemberaubende Actionaufnahmen mit Zeitlupe auch für Amateure möglich. Das geringe Gewicht und kleinste Maße, erweitern den Einsatzbereich enorm. Sogar zur Objektüberwachung taugt dieses smarte Kamera-Gadget, weil z.B. alle paar Sekunden ein 5 Megapixel Foto geschossen werden kann.

Beim Segeln, Wassersport und Tauchen ist das bis 60 Meter Tiefe schützende Standard-Gehäuse perfekt. Die Kamera ist bei Action und auch bei hartem Wassereinsatz immer sicher.

Hier ist das Promotion Video des Herstellers, dafür ein 3-faches Wow!!!


49er Segeln – Interessante Perspektiven mit der GoPro HD:

Stöbern nach GoPro HD Actionkameras bei Amazon. Actionkamera zum Preis eines DSLR Fischaugen-Objektivs.

Design: Faltkatamarane als Selbstbau-Kits

Katamarane zum Trailern von 5 Meter bis 9 Meter Länge bietet der Designer Len Surtees aus Australien an.

Als flachgehende Boote für geschützte Gewässer, bzw. im küstennahen Bereich scheinen mir diese Konstruktionen durchaus eine nähere Betrachtung wert, wenn man ein kostengünstiges Selbstbauprojekt verfolgen möchte.

Der 9-Meter Kat soll für unter 30.000 $ gebaut werden können.
Der 7-Meter Kat unter 20.000 $.

Die Boote existieren nicht nur als Pläne und Träume, sondern sind schon gebaut worden.

Als Bauweise werden einfache, günstige Verfahren empfohlen, Schaumkonstruktionen (Rümpfe) und Balsakernkonstruktionen (Nacelle). Die Pläne werden z.B. für 1.300 $ für das 9-Meter Modell verkauft.

Fotos finden sich auf der Website:

Video: 20 Minuten in 20 Sekunden

Zeitraffer – Video von dem unglaublich warmen 1. Oktober 2011 Wochenende.
Wir segelten nach Wangerooge Ost zum Trockenfallen.
Die schöne Sonnenuntergangsstimmung habe ich mit Stativ in 20 Minuten eingefangen und per Zeitraffer gekürzt.

Lustig sind Details:

  • Die Flieger am Himmel – wie Kometen!
  • Die Ankerversuche von dem Boot im Hintergrund – hin- und her 🙂
  • Es ist Ebbe, links sieht man schön das Wasser fallen

Es ist ein HD-Video. Am besten im Vollbildmodus anschauen.

Goodbye season 2011…

Nächstes Wochenende fahren wir in das Winterlager und hoffen, dass das Wetter uns hold sein wird.

Es war eine gefühlt kurze Saison 2011. Kurzweil ist ja ein Zeichen dafür, dass es nicht langweilig war.

Der Sommer war hier in Deutschland leider ins Wasser gefallen. Glücklicherweise sind wir der Schlechtwetterphase 4 Wochen entflohen, indem wir nach Stockholm zum IMM 2011 gesegelt sind. Dort hatten wir richtig schönes Sommerwetter.

Nun ist es bald vorbei. Doch der Winter hat ja hier in den Breiten auch seine Reize: Ski- und Snowboard. Für uns in diesem Winter wohl auch die erste Berührung mit Snow-Kiting. Wir sind gespannt und freuen uns über gemütliche Abende vorm flackernden Ofen…

Der Ehrenkodex der Wattfahrer

Die Soltwaters Wattsegler Vereinigung e.V. hat schon vor 20 Jahren einen Ehrenkodex für Wattfahrer erstellt. Diesem Kodex fühlen wir uns als Segler und Liebhaber des Weltnaturerbe Wattenmeer verpflichtet:

Verhalte Dich im Watt…

…als seist Du Gast bei Mutter Natur. Das Wattenmeer ist ein Gebiet, in dem Stille herrscht. Berücksichtige dies bei allen Deinen Aktivitäten, vermeide laute und hektische Motorengeräusche, unnötige klappernde Segel, laute Radiomusik, um nur einige Beispiele zu nennen.

Fühle Dich verantwortlich…

…für das Verhalten Anderer, besonders der eigenen Besatzung. Oft werden Störungen aus Unwissenheit verursacht, nicht aus Mutwillen. Ein Skipper kann – neben seiner nautischen Verantwortung – seiner Besatzung die Besonderheiten und Schönheiten des Watts nahebringen und sie gleichzeitig zu naturgerechtem Verhalten anleiten.

Wirf nichts über Bord…

…besonders keine Dosen oder Flaschen, kein Plastik, Öl oder Farbreste. Für den Haushaltsmüll gibt es Mülltüten, die in jedem Hafen entsorgt werden können.

Respektiere Sperrgebiete…

…Es gibt eine Reihe von Ruhezonen, die in den entsprechenden Seekarten verzeichnet sind. Sie sollen die empfindlichsten Pflanzen und Tierarten das Wattenmeeres vor jedmöglicher Störung bewahren, natürlich besonders während der Brutzeit, jeweils vom 1.4. bis 31.7. eines jeden Jahres.
Beunruhige keine Seehunde oder Vögel, auch nicht, um sie zu fotografieren. Seehunde sind von Natur aus sehr neugierig. Bei ruhigem Verhalten von Schiff und Besatzung, kann man durchaus erleben, dass sich Seehunde direkt am Schiff zeigen. Halte trotzdem Abstand und versuche nicht, dich den Tieren zu nähern.