Archiv der Kategorie: Katamarane

Im Sturm mit Multihull segeln

Wie verhalte ich mich mit einem Multihull, Katamaran oder Trimaran, bei Schwerwetter bzw Sturm? – Sturmtaktik ist ein wichtiges Kapitel im Seglerleben. Der Skipper sollte sich ausführlich theoretisch mit Sturmstrategien und Risiken verschiedener Verhaltensweisen vertraut machen. Heute fand ich einen schönen Im Sturm mit Multihull segeln weiterlesen

Katamaran und Trimaran bald auch von Bavaria und Hanse?

„Bavaria mit zwei Rümpfen?“ – so titelt die Yacht in einer frischen Meldung über den Verkauf des Katamaran Herstellers „Nauticat“ an die Bavaria Werft. (Link zum Yacht Artikel)

Ein Gerücht nimmt offenbar Formen an: Dem Vernehmen nach will die größte deutsche Werft in naher Zukunft auch Katamarane bauen. Wie aus mehreren als seriös einzustufenden Quellen zu hören ist, soll Bavaria den französischen Kat-Hersteller Nautitech mehrheitlich übernommen haben.

Katamaran und Trimaran bald auch von Bavaria und Hanse? weiterlesen

SIG45 – Le Bretone – by VPLP – ein sehr schneller cruising Katamaran

Für alle die hohe Geschwindigkeit mit Komfort kombinieren möchten ist der SIG 45 ein sehr interessanter Katamaran. Gegenüber dem gewohnten Bild hat dieser keinen Deckssalon, dafür aber unvergleichlichen Speed und eine riesige Decksfläche, die auch ihren Reiz besitzt.

In den Rümpfen ist alles SIG45 — Le Bretone — by VPLP — ein sehr schneller cruising Katamaran weiterlesen

Design Ein Katamaran zum „falten“

Stephan Hüttermann hat ein mutiges Projekt begonnen: Der erste breitenveränderbare Serienkatamaran in tourentauglicher Größe. Mit prominenter Schützenhilfe vom Konstruktionsbüro Judel & Vroljik wurde der Katamaran dieses Jahr zum Segeln gebracht. Schlanke Rümpfe, dafür eine große Wohngondel. Die Erwartungen an das Boot waren sicherlich gemischt, bzw. mit hoher Spannung erwartet.

Doch nun ist es raus: der Katamaran scheint sehr schnell zu sein, der Werftchef wettet schon 1 Kiste Wein darauf, dass der Futura 49 eine Outremer 49 „verblasen“ würde. 15 Knoten bei Halbwind 18-22 Knoten sollten „normal“ sein.

Segelberichte kommen in Kürze:Segeljournal Ausgabe Ende Dezember; Yacht Ende Dezember oder Anfang Januar; Voile , Multihull u.a. folgen; außerdem erscheinen noch Berichte in überregionalen Tageszeitungen wie z.B. der FAZ.

Link zur Futura 49 – dem ersten breitenveränderbaren Serien-Katamaran

Design: Faltkatamarane als Selbstbau-Kits

Katamarane zum Trailern von 5 Meter bis 9 Meter Länge bietet der Designer Len Surtees aus Australien an.

Als flachgehende Boote für geschützte Gewässer, bzw. im küstennahen Bereich scheinen mir diese Konstruktionen durchaus eine nähere Betrachtung wert, wenn man ein kostengünstiges Selbstbauprojekt verfolgen möchte.

Der 9-Meter Kat soll für unter 30.000 $ gebaut werden können.
Der 7-Meter Kat unter 20.000 $.

Die Boote existieren nicht nur als Pläne und Träume, sondern sind schon gebaut worden.

Als Bauweise werden einfache, günstige Verfahren empfohlen, Schaumkonstruktionen (Rümpfe) und Balsakernkonstruktionen (Nacelle). Die Pläne werden z.B. für 1.300 $ für das 9-Meter Modell verkauft.

Fotos finden sich auf der Website:

Laufendes Gut auf der Athena 38

Unglaublich, gerade habe ich für unsere Athena 38 das laufende Gut ausgemessen:

Diameter Length total
Halyard Main 12 50
Halyard Genoa 12 34
Halyard Spi 12 34
Topnant 10 34
Sheet Main 12 32
Sheet Genoa 12 18
Sheet Spi port 12 24
Sheet Spi star 12 24
Main Traveller 8 24
Reef Genoa 10 24
Reef-1 Main 12 35
Reef-2 Main 12 26
Lazy Bag 8 44

Insgesamt reden wir über 403 Meter laufendes Gut auf so einem doch recht kompakten Schiff!

Ganz ehrlich: das hätte ich nicht gedacht. Meine Schätzung wäre glatt bei der Hälfte gelandet 😉 Aber so ist das mit einem 15,5 Meter langen Mast, und der Bootebreite, da kommt schon was zusammen.

Doch nun zur Sache: was für ein laufendes Gut mit Dyneema sollte „man“ aussuchen, wenn „man“ es nur darf?  Da schaut man bei der recht guten Website von Gleistein Ropes rein und spielt „wünsch dir was“. – Klar, als alter Trimaransegler guckt man schon bei „Racing“ rein. Da gibt es wirklich viel versprechendes Tauwerk: „MegaTwin Dyneema“ usw. klingt doch echt gut, oder? Aber dann kommt bei mir doch noch die Vernunft durch: Immerhin müssen die zwar hochwertigen, aber doch „normalen“ Fallenstopper unserer Athena die Härte von Dyneema Tauwerk auch vertragen. Das heisst, die Fallen und Schoten dürfen bei Böen nicht durchrutschen! Also wähle ich ganz brav die „Cruiser“ Produkte, und da kommt nur Dynalite in Frage.

Ich denke, das ist eine sehr gute Wahl, und um ganz ehrlich zu sein: wenn das Material nicht gesponsert wäre, hätte ich an der einen oder anderen Stelle vielleicht doch gespart und „Polyester“ genommen. – Aber es ist ja die Dyneema Experience. Und wir dürfen „live“ am eigenen Boot erleben, was es bringt, wirklich hochwertiges Tauwerk zu verwenden.

Wir sind gespannt!

 

Warum ein Katamaran? Schwert- oder Kielkatamarane

Katamaran mit Schwertern oder lieber doch nicht?
Unsere Entscheidung für einen gebrauchten Katamaran fiel nicht leicht. Zum Einen sind wir sehr von den Segelleistungen eines Trimaran verwöhnt, zum Anderen ist das Raumgefühl eines „Kat“ unschlagbar.Da wir die glückliche Warum ein Katamaran? Schwert- oder Kielkatamarane weiterlesen

Design: Unsinkbarkeit von Katamaranen

Nicht alle Katamarane sind unsinkbar, unser schon 😉

Beweis: eine havarierte Fountaine Pajot Athena 38 in der Karibik. Hier die interessante Geschichte, ein amerikanischer Forumsbeitrag zur Unsinkbarkeit eines Fountaine Pajot Athena 38 Katamaran:

Dieser Katamaran wurde in schwerstem Wetter bei den Bahamas entmastet und von der Crew nach Wassereinbruch aufgegeben. Er trieb über die Karibische See bis nach Kolumbien.

Die meisten Katamarane sind unsinkbar. Sandwich, Ausschäumungen und ggfs. Kollisionsschotts sorgen dafür. Und kein Kielgewicht zieht das Boot in die Tiefe!

Übersetzung: Unsinkbarkeit von Kats / PDF Datei zum DownloadForumsbeitrag über Katamarane und Unsinkbarkeit

Forumsbeitrag über einen gesunkenen Katamaran der Marke Fountaine Pajot 38

Design: Katamaran MARAM – Heinz Jürgen Sass

Katamaran Maram 36

Design: Heinz-Jürgen Sass

Es gibt die Typen Maram, Maram II, Maram Sport

Masse:

  • Länge: 10,96 m
  • Breite: 5,48 (Maram II), 4,88 (Maram, Maram Sport)
  • Tiefgang: 0,4 m, 2 m (Schwerter unten)
  • Gewicht: ca. 4 (Sport) bis 5,5 Tonnen (Maram II) je nach Ausführung
  • Volle Stehhöhe bis 2 Meter in den Seitenrümpfen
  • Kinder-Stehhöhe 1,6 Meter in der Nacelle
  • 8 Kojen, wobei wir die Kojen in den Vorderrümpfen nicht nutzen, sondern Segellast und Bordfahrräder dort stauen

Grundriss